Grüner Tee

Nicht noch eine Einführung

Den vielen teilweise sehr informativ und schön gestalteten Webseiten, die sich mit dem grünen Tee befassen, eine hinzuzufügen, scheint überflüssig. Insofern beschränke ich mich auf eine kleine Sammlung interessanter Fakten. Achtung, hier widersprechen sich einige Zahlen im Bereich der Produktion und des Konsums (und wieder mal sehen wir: es stimmt nicht alles was im Internet steht)!

Mehr oder weniger Kurioses

  • Was ist Grüner Tee eigentlich? Sowohl der grüne als auch der schwarze Tee stammen ursprünglich von den Blättern derselben Pflanze (Camellia sinensis und Camellia assamica). Der Unterschied in Geschmack und Eigenschaften liegt in der Bearbeitung der geernteten Blätter. Beim grünen Tee werden sie nur getrocknet, im Falle von schwarzem werden sie (maschinell) gerollt, zerkleinert und oxydieren (auch: Fermentation) (Quellen: Internet).
  • Eine Teepflanze kann bis zu 5 m, selten auch mal 9 m hoch werden. Eigentlich handelt es sich um einen Baum, der lediglich als Strauch kultiviert wird (Quelle: Wikipedia).
  • Weltweit wurden 2010 ca. 4,5 Mio. Tonnen Tee produziert (Quelle: Wikipedia).
  • In Deutschland wurden 2009 18.000 Tonnen Tee verbraucht (Quelle: Teeverband). Das sind gut 200 g pro Bundesbürger (Kleinkinder und Fast-Food-Freaks eingeschlossen).
  • „In Japan wird fast ausschließlich grüner Tee hergestellt, während in China grüner Tee ca. 80% der gesamten Teeproduktion ausmacht.“

.

Dezember 2017
M D M D F S S
« Dez    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031